Über den Lush Prize

 

Der Lush Prize ist eine führende Initiative, die darauf abzielt, den Tag näher zu bringen, an dem Sicherheitsprüfungen ohne Verwendung von Tieren stattfinden.

Der Lush Prize soll Toxitätsprüfungen für Verbraucherprodukte und Zutaten unter Druck setzen, um sicherzustellen, dass er die vielen Projekte, die sich bereits mit der Verwendung von Tieren in medizinischen Tests beschäftigen, komplementiert.

Als wahrhaft globaler Preis hat der Lush-Preis bereits Wissenschaftler und Aktivisten in so unterschiedlichen Ländern wie China, Kenia, Iran, Ukraine und Indien sowie Neuseeland, Brasilien, USA und ganz Europa unterstützt.

Ab 2019 Der Lush-Preis findet jetzt alle zwei Jahre statt.

 

Die Preise

 
Der Preis, der alle zwei Jahre verliehen wird, besteht aus einem Fonds in Höhe von £ 250.000 und ist damit der größte Preis auf dem Sektor der Testmethoden ohne Tierversuche.

In den meisten Jahren werden mehrere Preise in Höhe von £50.000 an die erfolgreichsten Projekte und Einzelpersonen verliehen, die daran gearbeitet haben, dem Ziel, Tierversuche bei Produkt- und Zutatensicherheitstests in fünf strategischen Bereichen zu ersetzen, näher zu kommen:

Ausbildung (£50.000)
Lobbyarbeit (£50.000)
Nachwuchsforscher (£50.000)
Öffentlichkeitsarbeit (£50.000)
Wissenschaft (£50.000)

 
Bei jedem Preiszyklus, in dem eine bahnbrechende Errungenschaft auf dem Gebiet der „Toxikologie des 21. Jahrhunderts“ – dem Gebiet, welches die größten Hoffnungen auf einen ‚Eureka’-Moment in der Entwicklung von alternativen Testmethoden zu Tierversuchen verspricht – erzielt wird, kann ein „Black Box“-Preis von bis zu dem gesamten Preisfonds in Höhe von £ 250.000 an einen einzelnen Preisträger oder an ein Preisträgerteam verliehen werden.

Falls es in einem Preiszyklus keine potenziellen Gewinner in einer Kategorie gibt, kann der nicht zugeteilte Betrag auf die anderen Kategorien verteilt oder auf ein anderes Preisjahr vorgetragen werden; oder es kann ein Aufruf zu neuen Bewerbungen für neue Projekte in dem betreffenden Jahr stattfinden. Kein Unternehmen kann einen Preis für zwei Preiszyklen in Folge gewinnen.

 
 

Nominierungen und Beurteilung

 

Ein unabhängiger Preisrichterausschuss, bestehend aus Forschern und Wissenschaftlern, Aktivisten und Politikern wählt die Gewinner aus einer vom Lush-Preis-Team erstellten engeren Wahl aus

Ab 2020 entscheidet die Jury im Januar.

Die Lush-Preise werden im Mai des Preiszyklus im Rahmen einer Zeremonie verliehen.

 
 

Wer steht hinter dem Preis?

 
Der Lush Prize entstammt einer Zusammenarbeit zwischen Lush und Ethical Consumer.

Lush ist Aktivist, Hersteller und Einzelhändler von frischen, handgefertigten Kosmetika, mit Geschäften in insgesamt 49 Ländern. Lush stellt die Ressourcen und Leidenschaft für den Preis bereit, welcher einen Bestandteil seiner „fighting animal testing“-Kampagne darstellt.

Ethical Consumer ist eine in Manchester (GB) ansässige Forschungs-, Verlagswesen- und Kampagnengenossenschaft. Sie widmet sich der Forschung und Kampagnenarbeit und ist außerdem für den Alltagsbetrieb des Preises verantwortlich.