Warum wir einen Preis benötigen

In den achtziger und neunziger Jahren führten erfolgreiche Kampagnen in Nordeuropa dazu, dass Tierversuche zu Produkt- und Inhaltsstoffzwecken durch Aufsichtsbehörden verboten wurden. Unternehmen ergriffen außerdem öffentlich Maßnahmen gegen Tierversuche.

Leider hat sich die Abschaffung von Tierversuchen und Unternehmenspolitiken in der Praxis als schwer durchführbar erwiesen. Hierfür gibt es vier Hauptgründe:

  • Globale Märkte bedeuten, dass selbst wenn Versuche in einem Land verboten werden, sie in anderen Regionen der Welt erforderlich sein können.
  • Umweltvorschriften zur Prüfung von älteren Inhaltsstoffen haben zu neuem Druck geführt.
  • Obwohl sich die meisten Menschen einig sind, dass Prüfverfahren ohne Tierversuche sowohl aus Tierschutz als auch aus wissenschaftlicher Perspektive wünschenswerter seien, ist es schwer Ersatzmethoden zu etablieren.
  • Die Anerkennung tierversuchsfreier Testmethoden ist immer noch ein langsamer Prozess.

 

Der LUSH PRIZE

 
Der Lush Prize ist ein Gemeinschaftsprojekt der britischen Kosmetikfirma Lush und der wissenschaftlichen Gruppe Ethical Consumer, um den kompletten Wandel von Tierversuchen in Experimenten zu alternativen, tierversuchsfreien Forschungsmethoden voranzutreiben.

Es gibt fünf Kategorien für Förderprojekte mit dem Ziel, Tierversuchen ein Ende zu setzen.

Die Preise für Wissenschaft und Nachwuchsforscher dienen dazu, die Forschung in alternativen Testmethoden ohne Tierversuche voranzutreiben.

Der Preis für Ausbildung soll Projekte finanziell unterstützen, die WissenschaftlerInnen oder Regulierungsbehörden in tierversuchsfreien Methoden ausbilden.

Die Preise für Öffentlichkeitsarbeit und Lobbyarbeit wurden ins Leben gerufen, um Bewusstsein für alternative Testmethoden zu schaffen und über Tierversuche aufzuklären.